Erde im Chinesischen Horoskop

Das Element Erde aus Astrologischer Sicht

In der Chinesischen Astrologie kommt das Element Erde als Yin oder Yang vor, aber auch als Element in den jeweiligen Erde-Tieren. Zu diesen zählen der Ochse, der Drache, das Schaf sowie der Hund.

Wir Menschen sind so unterschiedlich, und so manches mal habe ich mich gefragt, woran das wohl liegen könnte. Inzwischen bin ich ein wenig schlauer geworden und kann mir um einiges besser erklären, was einen Menschen bewegt. Wonach er strebt, wie er sich zum Ausdruck bringt. Allerdings auch, warum er sich möglicherweise nicht so gut zum Ausdruck bringt. Das hat jedoch nichts mit dem Element Erde zu tun, sondern allgemein mit Chinesischen Horoskopen.

Erde-Typ ein Sozialtyp

Betrachten wir das Element Erde also im astrologischen Sinne, ist der Erde-Typ eher ein Sozialtyp. Für ihn ist die Welt ein Ort des Miteinanders und des Füreinanders. Die Erde an sich ist ja ein sehr stabiles Fundament für uns alle Menschen. Sie dreht sich täglich um ihre eigene Achse, und das in so einem herrlichen Zusammenspiel. Wir nehmen es nur wahr weil es Tag wird oder Nacht wird. Und oft war es mir nicht, als hätte sich mein Boden gedreht, sondern eher als hätte jemand das Licht an- oder ausgeknipst.

Die Mutter Erde

Die Erde, sie bietet uns Schutz (früher haben wir in Höhlen gelebt), sie gibt uns Wasser und Nahrung. So wie eine Mutter. Immer beständig und zuverlässig. Das Element Erde ist dem Spätsommer zugeordnet, dieser füllt unsere Kornkammern. Es ist die Zeit nach Frühling und Sommer nach den aufsteigenden Energien. Bevor im Herbst und Winter die Energien wieder absteigen, steht die Erde, im stillen Sein, lässt sie eine Pause entstehen, etwa so wie der kurze Moment zwischen Ein- und Ausatmen.

Der Sozialtyp trägt diese Eigenschaft in sich. Die Ruhe und Beharrlichkeit. Verbindlich und nützlich, es muss real und vernünftig sein. Mit großer Ausdauer möchte er Harmonie erreichen. Er wird auch als Bewahrer tätig, was ihn eventuell ein wenig unflexibel erscheinen lässt. Dabei geht es ihm nur um Zusammenhalt.

Seine Daseinsberechtigung fühlt er am besten, wenn er gebraucht wird. Er ist für jeden da und hört immer aufmerksam zu. Wenn sich der Erde-Typ zu sehr verausgabt und nur noch für andere da ist, besteht die Gefahr, dass er sich wie ein Grashalm jeder Windrichtung anpasst. Somit kann er seinen eigenen Standpunkt aus den Augen verlieren.

Tipp: Genug Zeit für sich selbst und seine eigenen Interessen

Sind Sie daran interessiert, zu erfahren, welcher Typ Sie sind? Oder Ihre Partnerin/Ihr Partner? Dann freue ich mich auf Ihren Anruf.